Leyhaus Bürgergemeinde Reinach

09.02 Bürgerhütte „Leyhuus“
Leuwaldweg, 4153 Reinach

Planung und Ausführung: 2009 – 2013

Das beim Langrüttiweg seit 1969 am Waldrand bestehende und bei der Bevölkerung für Feste sehr beliebte Forsthaus „Chremerbrunnen“ der Bürgergemeinde Reinach wurde im Laufe der letzten Jahrzehnte immer mehr von Wohnbauten umgeben, was die Durchführung von Festen immer schwieriger machte. Aus diesem Grund wurde von Bürgergemeinde Reinach der Entschluss gefasst, anstelle des alten Kleinkaliberschiesstandes im Ley eine neue Bürgerhütte planen und bauen zu lassen. Im Zusammenhang mit der Errichtung der neuen Bürgerhütte wurde sogleich auch der mit Blei belastete Boden im Bereich des Kugelfangs komplett saniert.

Die neue Bürgerhütte besteht aus einem in Beton gehaltenen Sockelgeschoss für Technik-, Lager- und Hundesporträumlichkeiten sowie einem öffentlichem WC. Auf dem Sockelgeschoss steht ein Holzbau mit flachgeneigtem Zeltdach. Die Form des Baukörpers leitet sich von der Baulinie und den Waldabstandlinien ab. Das Raumprogramm der Bürgerhütte umfasst einen Saal für 90 Personen, eine Küche, WC-Anlagen, Lagermöglichkeiten und einem Empfangsbereich. Die Materialisierung der Innenwände- und Deckenansicht ist in Holz (Astfreie Weisstanne) gehalten, der Boden ist gegossen. Sämtliche Wandoberflächen in den Nassräumen wurden in Hartkernplatten ausgeführt, welche je nach Raum eine andere Farbe haben. Die Aussenmaterialisierung bildet eine sägerohe Holzlattenfassade mit integrierten Faltläden, welche fassadenbündig verschliessbar sind. Das flachgeneigte Zeltdach ist mit grossformatigen Eternitplatten eingedeckt.

Das neue „Leyhuus“, wie es seit der Eröffnung im Mai 2013 heisst, ist in eine komplett neu gestaltete Umgebung mit Aussengrill und Lagermöglichkeit für Aussenmobiliar gebetet. Der Aussensitzplatz befindet sich unter dem über 3 Meter freiauskragenden Vordach auf der Südseite.

Im Bereich des früheren Zielhangs befindet sich eine Kalksteinarena für Anlässe im Aussenbereich.